Mo. bis Fr. von 8.00 bis 12.00 Uhr
Mo. und Do. von 15.00 bis 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefon 02241 - 204840

E-Mail praxis(at)dr-peter-klein.de

Ultraschalluntersuchung



Ultraschalluntersuchungen haben für mich eine hohe Wichtigkeit bei der Diagnostik innerer Organe. Daher habe ich ein modernes Ultraschallgerät mit verschiedenen Schallköpfen und Programmen, mit dem ich die unten angeführten Untersuchungen routinemäßig durchführe. In meiner Praxis haben Sie zudem die Möglichkeit, alle Ultraschalluntersuchung auf einem speziellen Patienten-Monitor mit zu verfolgen.

Im Gegensatz zu Röntgenuntersuchungen gehen Ultraschall-Untersuchungen nicht mit einer Strahlenbelastung einher. Sehr gut kann man mit Ultraschall alle festen Organe sowie die Gefäße untersuchen. Leider kann Ultraschall Knochen und Luft nur schlecht durchdringen, so dass insbesondere die Lunge sowie Magen und Darm in der Regel nicht gut dargestellt werden können.

Als Sonographie des Abdomens wird der Ultraschall des Bauchraums bezeichnet. Die besten Sichtverhältnisse hat man dabei im nüchternen Zustand, weil sich dann die geringste Menge Luft in Magen und Darm befindet.

Die Sonographie der Schilddrüse gibt Aufschlüsse über die Größe der Schilddrüse und eventuelle Knotenbildung.

Die Untersuchung des Blutflusses ist neben dem normalen Ultraschallbild eine weitere Möglichkeit, die moderne Ultraschallgeräte bieten. Hierbei wird der Blutfluss mittels des sogenannten Doppler-Effekts an einer bestimmten Stelle hörbar gemacht oder farbig sichtbar gemacht (Duplex). Neues, auch von mir verwandtes Verfahren ist weiterhin der Power-Mode, mit dessen Hilfe auch langsame Blutflüsse (z.B. in Venen) farbig dargestellt werden können.

Als Echokardiographie bezeichnet man den Ultraschall des Herzens, mit dem man Herzklappenfehler und die Herzmuskulatur gut beurteilen kann. Hierbei verwende ich ebenfalls additiv die Duplex-Sonographie.

Mittels der Duplex-Sonographie untersuche ich die Gefäße des Körpers. Besonders häufig führe ich die Untersuchung der Halsschlagadern zur Bestimmung des Schlaganfall-Risikos durch. Auch die Untersuchung der Beinarterien bei Verdacht auf Verschlusskrankheit und der Beinvenen bei Verdacht auf Thrombose ist öfters erforderlich.

 

Eine zunehmende Wertigkeit im Ultraschall ist durch die Anwendung eines High-End-Ultraschallgerätes gegeben. Das macht regelmäßige Neuanschaffungen von Ultraschallgeräten erforderlich. Zum jetzigen Zeitpunkt benutzen wir  in der Praxis ein Ultraschallgerät der Firma Zonare ( Z1), das den enormen Vorteil bietet, das Gerät komplett mittels Software upzudaten. Auf diese Art und Weise kann das Ultraschallgerät genau wie ein normaler Computer mittels Updates aktualisiert werden und immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Dr. med. Peter Klein
Am Lindenhof 2
53757 Sankt Augustin

Anrufen 02241 - 204840

E-Mail praxis@dr-peter-klein.de

Routenplaner Routenplaner