Mo. bis Fr. von 8.00 bis 12.00 Uhr
Mo. und Do. von 15.00 bis 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefon 02241 - 204840

E-Mail praxis(at)dr-peter-klein.de

Rauch-Entwöhnung



Der Wunsch, aufzuhören...
Jeder Raucher hat mehr oder weniger den Wunsch, mit dem Rauchen aufzuhören. Viele haben es schon erfolglos versucht, haben Bücher mit vielversprechenden Titeln gelesen oder sogar Kurse besucht. Manche nehmen Nikotinpflaster oder -kaugummi. Einige schaffen es tatsächlich, doch es klappt nur selten beim ersten Versuch und nur bei wenigen dauerhaft.

Warum ist es so schwer?
Warum rauchen wir, obwohl wir aufhören wollen zu rauchen?
An zwingenden Gründen, nicht zu rauchen, mangelt es nicht und wir alle kennen sie! Wir wissen, Rauchen ist nicht nur ungesund, sondern sogar lebensgefährlich! Kaum ein Tag vergeht, da nicht ein neuer Beitrag in den Medien erscheint, der uns über die zahllosen Schäden informiert, die das Rauchen hervorruft. Aber in der Rückfallsituation ist offensichtlich alles gute Wissen und jeder gute Vorsatz wie weggeblasen und der Griff zur nächsten Zigarette scheint wie vorprogrammiert.

Rauchentwöhnung durch Akupunktur
Akupunktur ist eine über 4000 Jahre alte Heilmethode aus China, bei der dünne Nadeln praktisch schmerzfrei in den Körper gesetzt werden. Akupunktur wird schon seit vielen Jahren international in der Rauchentwöhnung angewendet und hat keine Nebenwirkungen. Zur Rauchentwöhnung wende ich auch eine Akupunktur im Bereich des Ohres an, die besonders gut gegen die Suchtsymptomatik wirkt.

Ergänzende Behandlungsmethoden
Wichtig ist ohne Zweifel eine ausreichende Motivation. Auch hier können wir (zum Beispiel über einen Selbsterkennungs-Test) etwas Hilfe geben.
Außerdem kann die Akupunkturbehandlung mit der Nikotin-Ersatztherapie kombiniert werden. Hierbei wird Nikotin verabreicht, entweder über ein Pflaster oder als Kaugummi. Während der Akupunktur empfiehlt sich eine sanfte Hintergrundmusik, die die Entspannung fördert. Alternativ kann Musik mit einprägsamen Formeln benutzt werden, sogenannten Tiefensuggestionen. Diese Tiefensuggestionen sollen das Unbewußte erreichen. Gerade das Unbewußte wird von den meisten Psychologen mit dem Suchtverhalten in Verbindung gebracht. Zudem kann man die Behandlung mit einer Heiltrance verbinden.
Auf Wunsch kann auch eine Kombinationsbehandlung mit einem Medikament (Zyban, Champix) erfolgen. Aufgrund ihrer Nebenwirkungen ist diese Behandlung jedoch nicht unumstritten.

Praktisches Vorgehen
Sie vereinbaren einen Besprechungstermin in meiner Praxis. Dann wählen wir gemeinsam die für Sie geeignete individuelle Vorgehensweise aus. Ideal ist natürlich die Behandlung in einer Klein-Gruppe, z.B. mit Partner. In der Regel empfehle ich einen Rauchstopp am Sonntag, gefolgt von Akupunkturen  am Montag, Mittwoch und Freitag. Diese drei Akupunkturbehandlungen sind meistens ausreichend. Ihenen entstehen hierbei Kosten von  3 x 35,-€ = 105,-€ . Da Sie jedoch kein Geld mehr für die immer teurer werdenden Zigaretten ausgeben müssen, haben Sie nach kurzer Zeit die Kosten wieder ausgeglichen. Und ab diesem Moment werden Sie durch Ihre Nikotinfreiheit viel Geld sparen!

Dr. med. Peter Klein
Am Lindenhof 2
53757 Sankt Augustin

Anrufen 02241 - 204840

E-Mail praxis@dr-peter-klein.de

Routenplaner Routenplaner